Best-Practice. Wie erstelle ich ein Lastenheft?

Lassen Sie uns kennenlernen und füllen Sie dieses Formular aus. Wir senden Ihnen das PDF umgehend zu.

Softwareprojekte starten sehr unterschiedlich. Eine Kundenanfrage, eine interne Optimierungsmaßnahme, die Erschließung von neuen Geschäftsfeldern oder ein strategischer Auftrag vom Management. Dennoch haben alle diese Projekte zu Beginn etwas Gemeinsames: Ausgangspunkt ist die Definition des Projektumfangs (Scope) und die Erhebung der wichtigsten Anforderungen an die geplante Software. Abhängig von Zeit und Ressourcen – mal genau – mal ungenau.

Ein Lastenheft beschreibt die zum Projektstart bekannten Anforderungen für das Projektziel und definiert damit den Projektumfang. Viele Projektmanager stehen zu Beginn eines Projekts vor der Herausforderung ein Lastenheft zu erstellen um die Projektanforderungen zu erheben und diese zu dokumentieren. Es stellt sich häufig die Frage wie ein Lastenheft aufgebaut werden soll, damit alle relevanten Themen behandelt werden und während der Erstellung keine wichtigen Themen vergessen werden. 

In unserer ReqPOOL Best-Practice erhalten Sie einen Überblick über die korrekte Strukur von Lastenheften. Sie erfahren mehr von der ReqPOOL-Methodik zur effizienten Erfassung von Anforderungen und wie diese strukturiert werden. Mit unserer Vorlage gewährleisten Sie die Vollständigkeit und rasche Erstellung Ihres Lastenhefts.

Ziel unserer Vorlage ist Ihr erfolgreiches Softwareprojekt.

In diesem Dokument erklären wir die Fragestellungen: 

  • Wie wird ein Lastenheft aufgebaut?
  • Welche Anforderungen müssen dokumentiert werden?
  • Wie werden die unterschiedlichen Bereiche des Lastenhefts aufgebaut?
  • Hilfsmittel zur Beschreibung hochwertiger Anforderungen