Energie und Versorgung

Energie treibt unsere Volkswirtschaft an. Was vor nicht allzu langer Zeit vielerorts noch ein staatlich dominierter Wirtschaftszweig war, ist heute einem starken Wandel unterworfen. Moderne Versorgungsunternehmen stehen mittlerweile unter internationalem Konkurrenz- und Innovationsdruck. Egal ob durch den Gesetzgeber, internationale Konkurrenz im eigenen Bereich oder Startups mit neuen Technologien: Die oft Jahrzehntelang stabil gebliebenen Geschäftsgrundlagen werden in Frage gestellt - die Energiebranche ist im Umbruch. Heute muss der Spagat zwischen gesellschaftlicher Verantwortung, wirtschaftlichem Interesse und Entwicklung neuer Wertschöpfungsmöglichkeiten gemeistert werden.
In Zeiten der Digitalisierung ist dies keine leichte Aufgabe – gleichzeitig bestehen gerade jetzt Chancen und Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren aufgrund von fehlender Technik oder restriktiver Gesetzgebung undenkbar waren. Statt Digitalisierung als Bedrohung bekannter Arbeitsweisen zu sehen, sieht ReqPOOL darin die Möglichkeit, die Effizienz zu steigern und Unternehmen Konkurrenzfähiger zu machen aber auch gänzlich neue Wertschöpfungsmodelle zu entwickeln. 
Wertschöpfungskette in der Energiebranche und mögliche Digitalisierungsprojekte
Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette: Energiewirtschaft
 

Digitalisierung im Energie- und Versorgungssektor

Einflussfaktoren der Digitalisierung

Die Digitalisierung ist für ReqPOOL nur die logische Fortsetzung und der nächste Schritt der industriellen Revolution. Auch in der Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten der Standardisierung, Automatisierung und Arbeitsteilung. Neu ist jedoch die Möglichkeit der massiven Dezentralisierung. Sie wirkt als Katalysator der Wirtschaft und ermöglicht den raschen Aufbau neuer Unternehmen und Geschäftszweige auf Basis einer verteilten Wertschöpfung im Unternehmensnetzwerk – und das schließt auch den bisherigen Stromkunden mit ein. 

IT und Digitalisierung als Katalysator einer Branche

Internationale Studien die sich mit Zukunftstechnologien und ihrer Marktreife beschäftigen zeigen, dass sich speziell im Umfeld der Energieerzeugung, des Energietransports und der Energiespeicherung technologisch in absehbarer Zeit die Grundlagen unserer Versorgung ändern könnten. Innovationen in der Energiespeicherung (z.B. thermische Lagerung, Akkumulatoren, intelligente Schwarmspeicher, Umwandlung in Wasserstoff als Energieträger für die Transportbranche etc.) und Übertragung sowie Verrechnung (z.B. durch dezentral über Blockchain-Technologie gesteuerte Stromnetze) können die Struktur unsere Netzte nachhaltig beeinflussen und auch vor neue Herausforderungen stellen, was ihre Stabilität betrifft. Jahrzentelang gelebte Grundlagen werden in Frage gestellt. Nur wer proaktiv auf diese Herausforderungen reagiert, kann hoffen sich im internationalen Wettbewerb zu behaupten. Dafür hat ReqPOOL mit seinen Kunden eine Vision des digitalen Energieversorgungsunternehmens entwickelt:
Vision des digitalen Energieversorgungsunternehmens
 
Von der Erzeugung bis zum Vertrieb und darüber hinaus in angeschlossenen Geschäftsfeldern wie Breitbandversorgung, Entsorgung oder Netzwerk-Dienstleistungen bietet die Digitalisierung neue Möglichkeiten. Egal ob einfache Prozessdigitalisierung oder komplexe Geschäftsmodell-Innovation- ReqPOOL hat die passenden Antworten auf Ihre Fragen. Der eigens ausgearbeitete Digitalisierungskompass bietet ein einfaches Navigationswerkzeug für die Vielfalt an möglichen Maßnahmen
 
Handlungsfelder und Instrumente

Die Digitalisierung bietet bei genauer Betrachtung Ansatzmöglichkeiten in verschiedensten Handlungsfelder und gleichzeitig die nötigen Instrumente, diese anzugehen: 

Handlungsfelder und Instrumente der Digitalisierung in der Energiebranche

 

ReqPOOL unterstützt seine Kunden in der Energiebranche bei der erfolgreichen Umsetzung von Projekten in allen Bereichen der Digitalisierung. Dabei wird eng mit den Unternehmen zusammengearbeitet - über die Erfolge geben wir gerne Auskunft.

 

Typische Tätigkeiten von ReqPOOL

  • Business- und Prozessanalyse als Basis der Anforderungsspezifikation
  • Aufwandsschätzung für Teil- oder Gesamtprojektaufwände; Total-Cost-of-Ownership Berechnung
  • Anforderungserhebung mit Fachabteilungen und IT-Abteilungen
  • Spezifikation von Individualsoftware - Erstellung von Lastenheften oder agilen Backlogs
  • Scoping für Standardsoftware - Erstellung von Leistungsbeschreibungen oder GAP-Analysen zu Funktionskatalogen
  • Aufbau von umfangreichen Anforderungskatalogen für Ausschreibung, Umsetzung, Testing und Projekt-Controlling
  • Durchführung von Marktrecherchen und anonymen Marktanalysen
  • Aufbau von Ausschreibungsunterlagen für die Softwarebeschaffung
  • Durchführung oder Begleitung von Ausschreibungen mit internen Einkaufsabteilungen
  • Moderation von Herstellergesprächen bzw. Beauty-Contests mit Herstellern oder Integratoren
  • Vorbereitung von Vergabeentscheidungen mit dem Management
  • Begleitung bei Vertragsverhandlungen und Vorbereitung von IT-Projekten  und Projektcontrolling
  • Federführende Begleitung von IT-Projekten im Projektmanagement (als Projektmanager, im PMO oder als Mitglieder des Projektlenkungsausschuss)
  • Übernahme oder Begleitung von laufenden Projektmanagement-Themen wie Scope-Management, Change-Management und Budgetierung
  • IT Cost-Controlling etc.

 

Typische Projekte von ReqPOOL

  • Spezifikation und Ausschreibung von Workforce-Management-Systemen (Standardsysteme, Individualsysteme und Systeme auf SAP-Basis)
  • Spezifikation und Ausschreibung von mobilen GIS-Systemen für die Netz-Instandhaltung.
  • Spezifikation von Systemen zum internationalen Engpassmanagement für Übertragungsnetzbetreiber.
  • Spezifikation von Systemen zum nationalen Fahrplanmanagement für Übertragungsnetzbetreiber.
  • Konzeptionierung von Digitalisierungsstrategien für Teilbereiche wie Energieerzeugung oder Telekom von Verteilnetzbetreibern.
  • Projektsetup und PMO-Begleitung von IT-Projekten wie zum Beispiel SAP-Unbundling.

 

Referenzen und Testimonials: Austrian Power Grid

„Die ReqPOOL Experten begleiten uns tatkräftig seit mehreren Jahren in unseren Beschaffungsprojekten. Durch diese Unterstützung konnte die Zusammenarbeit zwischen Einkauf, IT und Fachbereich konsequent optimiert, und Projekte zielgerichtet umgesetzt werden. Wir vertrauen auf die Leistungen der ReqPOOL GmbH und setzten auch weiterhin auf deren Expertise und Markt Know-How.“

Lukas Weibold, Beschaffung Austrian Power Grid AG

 

Referenzen und Testimonials: VERBUND Hydro Power

"VERBUND Hydro Power GmbH beschäftigt sich im Zuge des Projektes "Digitalisierung Workforce Management" mit der digitalen Unterstützung der administrativen und operativen Arbeitsprozesse in der Wasserkraft. Seit März 2017 begleitet die Firma ReqPOOL GmbH das Projekt bei der Spezifikation und Ausschreibung einer entsprechenden Softwarelösung. Durch genaue Anforderungsanalysen mit allen beteiligten Fachbereichen - von Personaladministration über Asset-Management bis zur Informatik - konnte gemeinsam ein agiler Backlog für die spätere Umsetzung aufgebaut werden. Darüber hinaus wurden eine anonyme Marktanalyse mit einem Vergleich der Hersteller und eine unterstützende technisch/kommerzielle Angebotsbewertung durchgeführt. ReqPOOL zeichnet sich durch ihr Know-How im Bereich IT-Beschaffung und Anforderungsmanagement aus und besitzt ein hohes Maß an Flexibilität."

Dr. Florian Senn, Projektleiter "Digitalisierung Workforce Management"

 

Ihr Ansprechpartner:

 
ANDREAS VIEHAUSER
Manager Bereich Energie und Versorgung
Tel: +43 800 500 122
Andreas Viehauser