Mein Arbeitstag bei ReqPOOL

ReqPOOL ist eine dynamische und agile Organisation mit flachen Hierarchien und pragmatischen Prozessen. Trotz unseres soliden Wachstums in den letzten Jahren verfügen wir nach wie vor über die Flexibilität und Kreativität eines Start-Ups. Hier können wir uns schnell weiterentwickeln und das rasche Wachstum des Unternehmens aktiv mitgestalten. Wir pflegen einen freundschaftlichen und lockeren Umgang und beraten unsere Kunden dennoch mit größter Professionalität und mit unserem außergewöhnlich hohen Qualitätsanspruch.
 
Wir haben Kollegen von ReqPOOL gebeten, dass Sie einen typischen Arbeitstag bei uns beschreiben:
Flexibilität, Vielseitigkeit und Teamwork sind die Pfeiler meiner Zufriedenheit bei ReqPOOL
 
Mein Name ist Dragomirka Pepic und als Consultant bei ReqPOOL mit Schwerpunkt auf Requirements Engineering und IT Architektur unterstütze ich Kunden verschiedenster Größe und aus verschiedensten Branchen bei ihren Herausforderungen in der IT: von Softwarebeschaffung bis hin zur Evaluierung und Gestaltung der IT Architektur.
 
Langfristig sind für mich Teamwork, Flexibilität und Vielseitigkeit in einem Unternehmen die Eigenschaften, die für mich die höchste Priorität haben. Genau diese Kriterien werden bei ReqPOOL täglich gelebt.
 
Oberste Priorität besteht dabei, den Kunden bei seinen Herausforderungen aktiv zu unterstützen und potentielle Probleme zu lösen. Jedes Projekt hat seinen eigenen Charakter, der einem die Möglichkeit bietet, individuell zu reagieren. So kann es vorkommen, dass ich über einen Zeitraum täglich mit dem Kunden gemeinsam vor Ort konzeptioniere und Veränderungen einleite. Alternativ erarbeite ich im Rahmen von Workshops oder Telefonkonferenzen gemeinsam mit dem Kunden die Lösungen, die er benötigt. Dabei stelle ich immer wieder fest, wieviel Wissen im Umlauf ist und dass ein Mensch nie ausgelernt hat. Jedes neue Projekt bedeutet, mich mit neuen Themen auseinanderzusetzen und mir neue Kenntnisse anzueignen.
 
Es ist mehr als bereichernd, dass jedes Projekt für sich eigenständig lebt und unvergleichbar ist.
 
Teamwork, als dritter Kernfaktor, bietet ReqPOOL durch Menschlichkeit und die Gestaltung von Projekten miteinander statt gegeneinander. Die gegenseitige Unterstützung und das herzliche Zusammenarbeiten steigert die eigene Motivation, was auch Kunden spüren.
 
Ich bin mehr als froh darüber, ein Teil dieses Teams sein zu dürfen und gemeinsam bei der Gestaltung und dem Wachstum von ReqPOOL ein aktives Mitglied sein zu können.
 
Die Kombination aus sehr interessanten, vielfältigen Aufgaben und dem täglichen Arbeiten in einem familiären und hilfsbereiten Team macht ReqPOOL zu einem top Arbeitgeber
 
Es ist 6:30 und kein Wecker klingelt sondern mein Sohn meldet sich zu Wort. Nach dem morgentlichen familiären Frühsport geht es für mich zur Arbeit und für Leon in die Krabbelstube. Die ersten Kundentermine starten erst um 11:00 daher bleibt vorher noch Zeit, eingegangene Angebote für laufende Projekte zur Lieferantenauswahl zu sichten und zu bewerten. Zwischenzeitlich ruft ein Kunde an um mir mitzuteilen, dass der Lenkungsausschuss morgen diesmal mit Vorstandsebene prominent besetzt wird. 
 
Um 11:00 Uhr startet der Arbeitstag beim Kunden mit dem Thema Projektmanagement für die Neuentwicklung eines IT-Systems. Das Projekt begleite ich seit der ersten Aufwandsschätzung, über Anforderungserhebung, der Lieferantenauswahl und betreue nun ebenfalls die Umsetzung. Es gibt ein sehr gutes Gefühl wenn man so ein „Kind“ von Anfang bis Ende mit großziehen und die Entwicklung mitverfolgen kann. 
 
Die Abstimmungstermine mit den Fachabteilungen verlaufen stressig aber mit zufriedenstellendem Ergebnis. Morgen werden die Inhalte aufbereitet und an den Umsetzungspartner übergeben. Um 18:00 Uhr ist Feierabend um noch eine Stunde Power-Workout mit dem Sohn zu genießen bevor dieser ins Bett geht. Durch die recht freie und flexible Zeiteinteilung bleibt Zeit für Familie. 
 
Mein Name ist Stefan Hamann und als ReqPOOL Manager verantworte ich die Kundenprojekte im öffentlichen Bereich. In den vielfältigen Projekten unterstütze ich die Kunden von einer Kostenschätzung über Business Analyse, Requirements Engineering und Lieferantenauswahl bis hin zur Projektumsetzung. In meiner Rolle ergeben sich in allen Projektphasen immer wieder spannende Fragestellungen und Herausforderungen, so dass man immer etwas neues dazu lernt. Die Moderatorrolle zwischen Fachbereich und IT-Abteilung, Kunde und potentiellen Lieferant oder unterschiedlich geprägten internen Abteilungen bietet mir die Möglichkeit viel mit Menschen zu arbeiten und etwas von der (IT-)Welt zu sehen. Dazu dann noch die Unterstützung von einem klasse Team mit flachen Strukturen und hohem Engagement sowie der Rückendeckung für mutige Entscheidungen macht ReqPOOL zu einem Top-Arbeitgeber. 
 

Ich genieße die Abwechslung, Vielfältigkeit und Flexibilität die mir mein Job bei ReqPOOL bietet.

 
Ich heiße Natalie Schaupp und bin Senior Consultant bei ReqPOOL. Ich bin spezialisiert auf Requirements Engineering und begleite öffentliche Einrichtungen und große Industrieunternehmen bei der Beschaffung von Software von der Analyse der Geschäftsprozesse bis hin zur Ausschreibung. 
 
Das spannendste an meiner Tätigkeit bei ReqPOOL ist für mich das Eintauchen in die unterschiedlichsten fachlichen und organisatorischen Welten meiner Kunden. Dabei lerne ich verschiedene Fachgebiete und Bereiche, sowie die Menschen die diese ausführen, kennen.
 
Im Rahmen von Workshops und Gesprächen analysiere ich komplexe Prozesse und Abläufe und erhebe, oft über Jahre aufgebautes Wissen von Fachexperten. Dieses erfasse ich strukturiert, sodass ein zukünftiger Umsetzer, welcher nicht mit dem Fachgebiet vertraut ist, diese Anforderungen versteht und umsetzen kann. Oft nutze ich unterschiedliche Arten von Visualisierungen um Anforderungen zu überprüfen und ein gemeinsames Verständnis von spezifischen Abläufen zu erreichen.
 
Ich finde meine Rolle als Schnittstelle zwischen Technik und Mensch bzw. zwischen Umsetzer und Kunden sehr spannend, sie ermöglicht mir die Wünsche meiner Kunden so zu erfassen, dass sie eine perfekte Lösung für Ihre Herausforderung erhalten.
 
Gemeinsam mit unserem Team zum Erfolg – Das ist meine tägliche Motivation bei ReqPOOL.
Christian Buchegger
 
Wer will nicht einen Arbeitsplatz der einem auch Spaß macht? Diese Herangehensweise ist wahrscheinlich sowohl für Sie als auch für mich selbstverständlich, oder?
 
Mein Name ist Christian Buchegger und in meiner Rolle als Business Development Manager der ReqPOOL Gruppe habe ich genau diesen Arbeitsplatz gefunden.
 
Was heißt das aber jetzt im Detail? Bei mir laufen jegliche Aktivitäten des Vertriebs zusammen. Unsere Kunden sind es gewohnt, ganzheitlich in ihren Digitalisierungsprojekten von uns betreut zu werden. Von der ersten Kontaktaufnahme, über das Finden von gemeinsamen Chancen bis hin zum erfolgreichen Projektabschluss – das ist unsere Aufgabe. Voraussetzung dafür ist ein gewisses betriebswirtschaftliches und technisches Verständnis, Lösungsorientiertheit und vor allem ein besonderes Maß an Empathie. Synergiepotentiale und Bedürfnisse unserer Kunden zu erkennen und diese dann gemeinsam in Projekte umzuwandeln – das ist mein tägliche Ziel. Spannend und fordernd, jedoch auch abwechslungsreich und mit einem großen Teil an „Menschlichkeit“. Gemeinsam mit meinem Team bin ich froh darüber, diese umfangreichen Aktivitäten im Vertrieb und in der Kundenbetreuung managen zu dürfen.
 
Bei ReqPOOL kann ich meiner Vision folgen und habe die Freiheit bei der Umsetzung!
 
Mir ist wichtig meiner Vision zu folgen und dass ich bei der Umsetzung meine Freiheiten habe. Das ist der Hauptgrund warum ich bei ReqPOOL arbeite.
 
Mein Name ist Sonja Schuster und in meiner Rolle als Managerin für Banken- und Versicherungsprojekte stehe ich täglich neuen Herausforderungen in der Technologie gegenüber. 
Zum besseren Verständnis meiner Tätigkeit will ich einen wertvollen und arbeitsreichen Tag bei ReqPOOL beschreiben. Dieser Arbeitstag begann für mich mit den letzten Trainingsstunden eines Zertifizierungskurses bei einem großen deutschen Kunden. Zum Abschluss eines Trainings  fühlt man sich mit den Teilnehmern bereits mehr als Freundin und weniger als Trainerin verbunden. Bei der abschließenden Ablöse durch die Prüferin des unabhängigen Zertifizierungsinstituts, spürte ich beim Verlassens des Raumes wieder meine eigene steigende Nervosität für die Kandidaten. Diese mussten nun schwitzend ihr vorher durch mich erlangtes Wissen auf die Prüfung stellen und ihr Können unter Beweis stellen.
 
Der Nachmittag startete für mich mit einer wichtige Präsentation vor der Geschäftsführung und dem Management eines norddeutschen Großkonzerns. Es galt die Ergebnisse meines Teams der letzten Monate zu präsentieren. Stolz kann ich unseren sehr guten Projektfortschritt und unsere neuen Entwicklungen in den Bereichen Reverse Engineering und Business Analyse hinweisen. Unsere Ergebnisse begeistern den Kunden und sie werden die von uns erarbeiten Werkzeuge als strategische Komponente im weiteren Vorgehen für die Umsetzungsphase einsetzen.
 
Nach einem erfolgreichen Tag treffe ich mich gerne noch mit meinem Team zu einem ausgedehnten Abendessen. Diesmal konnten wir sogar auf den erfolgreichen Projektabschluss und den neuen Projektauftrag anstoßen. Zwischen den heißen Diskussionen über Technologien wie die Blockchain und die Investitionschancen in Bitcoins, erhielt ich die erfreuliche Nachricht der Prüferin: „Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihres Kurses haben bestanden!“.
Ich liebe die Vielfältigkeit der Tätigkeiten bei ReqPOOL
 
Als IT Berater bei ReqPOOL verstehen wir uns als ganzheitliche Partner von Kunden und Unterstützer für jegliche Lagen der Kunden und deren Projekte.
 
Mein Name ist Peter Schnitzhofer, Manager bei ReqPOOL. Ich bin spezialisiert auf Software-Beschaffungsprojekte großer Industrieunternehmen und unterstütze Kunden bei der Erhebung von Anforderungen, Moderation von Workshops und Erstellung von Lastenheften. Einmal die Anforderungen in eine strukturierte Form gegossen, ist eine meiner Hauptaufgaben die Identifizierung der qualifiziertesten Software Partner für die Herausforderungen des Kunden zu finden.
 
Das spannendste an meiner Tätigkeit bei ReqPOOL ist der enge Kontakt mit unterschiedlichsten Typen von Menschen mit unterschiedlichen Zielen, wie zum Beispiel:
  • Die Bedürfnisse der Bedarfsträger zu verstehen, zu strukturieren und widerzuspiegeln.
  • Die Kommunikation der Anforderungen an Dritte Umsetzungspartner und das Prüfen des Verständnisses, sodass alle das gleiche Bild der Anforderungen haben. 
  • Das Aufbereiten und Abwägen von Entscheidungsalternativen und das gemeinsame Herbeiführen von Entscheidungen mit Vorständen oder Entscheidungsträgern
 
Oberstes Ziel ist dabei immer die Bedarfsträger und deren Bedarfe richtig und vollständig zu verstehen und durch Einsetzen von Software einen echten Mehrwert für diese Menschen zu liefern. So kann es vorkommen, dass man am Vormittag mit Vorständen über mögliche zukünftige IT Strategien diskutiert und am Nachmittag mit Außendienstarbeiten im Feld die Anforderungen für ein mobiles Auftragsmanagement-System erhebt.
 
Diese Vielfältigkeit der Tätigkeiten bei ReqPOOL sind aus meiner Sicht einzigartig und machen jeden meiner Arbeitstage bei ReqPOOL und deren Kunden perfekt.