Häufig gestellt Fragen zur ReqPOOL Suite

Unsere Kunden verstehen den Mehrwert unserer Plattform und Produkte und nutzen viele Funktionen. Immer wieder erhalten wir Anfragen zum Verständnis und zur Konkretisierung von Beschreibungen. Deshalb haben wir eine Liste mit den häufigsten Fragen und Antworten gesammelt und aufbereitet. Sollten Sie weitere Fragen zu den Produkten von ReqPOOL haben, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt. Unser Support oder ich als Produktmanager stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir haben die Fragen und Antworten in die folgenden Bereiche strukturiert:

 

Anmeldung und Benutzer

Wie lange dauert die Freischaltung meines neuen Benutzers?

Ihr Benutzer ist sofort nach der Registrierung frei geschaltet. Sie erhalten zusätzlich einen Aktivierungslink per E-Mail zugesendet. Keine Installation und Konfiguration - Sie können sofort starten.

 

Wie lange bin ich an das System gebunden? Gibt es eine Mindestlaufzeit?

Sie können jederzeit Ihren Account auflösen oder auf die kostenlose Version zurück wechseln. Ab dem folgenden Monat gilt der Vertrag als beendet und Sie erhalten keine Rechnung mehr. 

Bei ReqPOOL vertrauen wir auf die hohe Qualität unserer Produkte. Die Verträge laufen ohne Mindestlaufzeit, Sie können zum Ende jedes Monats kündigen.

 

Kann ich mich gleichzeitig als Kunde und IT-Lieferant in der ReqPOOL Suite registrieren?

Ja - es handelt sich dabei um zwei unterschiedlich Account-Typen. Daher können Sie gleichzeitig Projekte beschaffen und als IT-Lieferant Ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten.

 

Meine Firma hat fünf Business Analysten und alle fünf wollen gemeinsam spezifizieren. Wie funktioniert das?

Sie können zu Ihrem ReqPOOL Suite Unternehmens-Profil bis zu fünf Mitarbeiter einladen. Ihre Kollegen können neue und bestehende Projekte schätzen, gemeinsam spezifizieren und beschaffen. Sollten Sie mehr als fünf Mitarbeiter einladen wollen, kontaktieren Sie uns und wir unterstützen Sie dabei: office@reqpool.com.  

 

Kostenlose Verwendung und Preise

Kann ich die ReqPOOL Werkzeuge kostenlos testen?

Jedes kostenpflichtige ReqPOOL Produkt kann eine Woche (7 Wochentage) kostenlos getestet werden. Ihnen stehen dabei alle Funktionen der Onlineversion zur Verfügung. Für die kostenlose Testversion benötigen Sie keine Kreditkarteninformation und der Vertrag wird nicht automatisch verlängert und endet mit dem Abschluss des siebten Tages.

 

Kann ich die ReqPOOL Werkzeuge für meine Studentengruppe kostenlos testen?

Wir wollen den IT-Nachwuchs unterstützen und stellen deshalb unsere ReqPOOL Werkzeuge für den Lehr- und Forschungsbereich kostenlos zur Verfügung. Eine kurze E-Mail an office@reqpool.com genügt und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung und stellen Ihnen einen kostenlosen Zugang zur Verfügung.

 

Gibt es versteckte Kosten?

Nein, es gibt kein Kleingedrucktes oder nicht deklarierte Kosten. Bei ReqPOOL vertrauen wir auf die hohe Qualität unserer Produkte und wollen diese zu einem sehr günstigen Preis vielen Benutzern zur Verfügung stellen.

 

Kann ich mit meiner Kreditkarte bezahlen?

ReqPOOL akzeptiert VISA, Mastercard und American Express Kreditkarten für die regelmäßigen Zahlung. Sollte Ihre Karte oder Zahlungsart nicht dabei sein, kontaktieren Sie uns unter: office@reqpool.com.

 

Ich benötige eine spezielle Form der Rechnung. Könnt Ihr mir diese ausstellen?

Gerne stellen wir Ihnen eine individuelle Rechnung aus. Kontaktieren Sie uns und wir werden gemeinsam eine Lösung finden: office@reqpool.com.

 

Schnittstellen und Datenübernahme

Kann ich per Rechnung bezahlen?

ReqPOOL akzeptiert in Deutschland, Schweiz, Österreich und USA die Bezahlung per Rechnung.

 

Wie oft wird mir der Betrag abgebucht?

Wir buchen einmal im Monat den Betrag von Ihrer Kreditkarte ab und senden Ihnen die Rechnung per E-Mail. 

 

Kann ich mein bestehendes Lastenheft importieren?

Ja - Sie können ihr bestehendes Lastenheft als Excel aufbereiten und dieses direkt importieren. Wenn Sie ein Word-Lastenheft importieren wollen, können wir das gerne für Sie übernehmen. Kontaktieren Sie uns: office@reqpool.com

 

Ist es möglich die Anforderungen in das Atlassian JIRA zu exportieren?

Das Feature ist bereits in der Online-Version integriert. Sprechen Sie mit uns über die ideale Konfiguration: office@reqpool.com. Wir werden Ihnen diese Funktionalität frei schalten.

 

Können Softwareentwicklungswerkzeuge mit der ReqPOOL Suite zusammenarbeiten?

Die Anbindung von Softwareentwicklungswerkzeugen ist fester Bestandteil der ReqPOOL Suite Philosophie. Als Software-Lieferant will man die Kundenanforderungen in sein eigenes Software-Application-Lifecycle-Management-System integrieren. Wir von ReqPOOL unterstützen diese Integration mit unserer standardisierten Requirements Exchange Plattform. Sprechen Sie mit uns über die ideale Konfiguration: office@reqpool.com. Wir werden Ihnen diese Funktionalität frei schalten.

 

Unterstützt die ReqPOOL Suite die Anbindung an die gängigen Single-Sign-On Systeme?

Die ReqPOOL Suite unterstütz Single-Sign-On-Systeme ab der Enterprise Version.

 

Technische Fragen und Datensicherheit

Kann ich die ReqPOOL Tools in meinem Browser verwenden?

Die ReqPOOL Werkzeuge sind für dein Einsatz im Web-Browser gebaut worden. Sie können mit jedem beliebigen Browser verwendet werden. Für die optimale Nutzung der ReqPOOL Suite muss Java-Script aktiviert sein.

 

Wir sind ein sehr großes Unternehmen und benötigen spezielle Anpassungen. Könnt Ihr diese Anpassungen umsetzen?

Die ReqPOOL Suite gibt es zusätzlich in einer besonderen Enterprise Variante. Dabei legen wir Wert auf die Bedürfnisse von großen Organisationen und verteilten Teams mit vielen Mitarbeitern. Auf Kundenwunsch entwickeln wir unser System immer weiter und machen dabei auch gerne kundenspezifischem Anpassen.

 

Wie werden meine Daten gesichert?

Die Daten sind in einem Hochsicherheitsrechenzentrum abgespeichert und werden verschlüsselt zwischen den Rechenzentren übertragen. Ihre Daten sind hochverfügbar und mehrfach redundant gespeichert, sodass es praktisch keine Ausfallszeiten gibt.

 

Werden die Daten verschlüsselt übertragen?

Die ReqPOOL Suite verschlüsselt die Daten in Ihrem Webbrowser und übertragt diese gesichert bis in das Rechenzentrum. Direkt beim Webserver werden Ihre Daten entschlüsselt und unsere Verarbeitet startet. Bei der Verarbeitung Ihrer Daten setzen wir auf die globalen Marktführer - Ihre Daten sind bei uns sicher.

 

Kann ich die ReqPOOL Suite in meinem Rechenzentrum installieren?

Bei der ReqPOOL Suite handelt es sich um eine cloud-basierte Onlinelösung. Sie benötigen keine Installation in Ihrem Rechenzentrum. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zu diesem Thema zur Verfügung: office@reqpool.cm

 

Wie kann ich alle meine Daten permanent löschen?

Eine kurze E-Mail mit Ihrem Benutzernamen und ihrer Telefonnummer ist ausreichend. Wir werden uns über den Anruf versichern, dass es sich um Ihren Account handelt und danach alle Ihre Daten permanent löschen.

 

Aufwandsschätzung

Wie wird der Aufwand meines Projekts berechnet?

Die Berechnung des Aufwands erfolgt durch eine parametrisierte Aufwandsschätzung. Die Schätzungen basieren auf historischen Werten aus absolvierten Projekten und auf Datensätzen aus kommerziellen und wissenschaftlichen Datenbanken. Für die erste grobe Aufwandsschätzung genügen acht Schätzparameter. Mit diesen Schätzparameter definieren Sie die zu programmierende Individualsoftware. Optimale Schätzergebnisse erhalten sich ab einer Projektgröße von über 500 Personentage Entwicklungsleistung. Bei kleineren Projekten wirkt sich die Individualleistung der Programmierer zu stark auf das Ergebnis aus.

 

Wie erfahre ich die Kosten für mein Softwareentwicklungsprojekt?

Der durchschnittliche Tagsatz in der Softwareentwicklung variiert stark abhängig vom Skill-Set der Person und der eingesetzten Technologie. Die Kosten des Projekts berechnen sich aus den Personentagen multipliziert um den durchschnittlichen Tagsatz der Entwickler. Die Experten von ReqPOOL rechnen mit durchschnittlich ca. 700,00 Euro bis 900,00 Euro pro 8-Stundentag für einen Mitartbeiter in einem Softwareentwicklungsprojekt?

 

Der errechnete Aufwand für das Projekt ist ca. um das Dreifache zu hoch?

Bei der Aufwandsschätzung handelt es sich um einen groben Schätzwert mit einer starken Abweichungstoleranz. Zusätzlich ist zu beachten, dass hier der Gesamtaufwand eines Projekts geschätzt wird. Es ist der Kunden- und Lieferantenaufwand zur Umsetzung des Projekts eingeschätzt. Dies umfasst auch administrative Rollen und Positionen, die vielleicht nicht direkt mit der Projektumsetzung betraut sind und die Teams begleitend unterstützen (z.B.: HR, Management, Key Account Management, Betrieb und Serveradministration).

Eine Abweichung des Schätzwerts vom tatsächlichen Aufwand kann sich durch die Projektgröße ergeben. Unsere Erfahrung zeigt bei kleineren Projektgrößen nur der Wert des Implementierungsaufwands herangezogen werden kann. Industrielle Analyse und Qualitätssichernde Maßnahmen werden hier durch die Entwicklung abgedeckt und es werden keine getrennten Teams benötigt.

 

Wie komme ich zu einer Aufwandsschätzung meines Business Software Projekts?

Der ReqPOOL Estimation Manager ist derzeit nur für Individualsoftwareentwicklungsprojekte konfiguriert. Gerne übernehmen unsere ReqPOOL Experten die Aufwandsschätzung für Ihr Projekt.

 

Wie komme ich zu einer Feinschätzung meines IT-Projekts?

Bei der Aufwandsschätzung durch den ReqPOOL Estimation Manager handelt es sich um einen groben Schätzwert mit einer starken Abweichungstoleranz. Gerne übernehmen unsere ReqPOOL Experten die exakte Aufwands- und Kostenschätzung für Ihr IT-Projekt.

 

Was sind Function Points?

Im täglichen Leben werden die verschiedensten Dinge mit Hilfe eines metrischen Systems gemessen. Allgemein bekannt ist diese Maßeinheit unter den Namen Meter oder Kilogramm. Um solch eine Messbarkeit auch in der Informationstechnologie zu ermöglichen, wurde das System der Function Points entwickelt.

Die Function-Point-Analyse (FPA) ermöglicht eine Bewertung des fachlich-funktionalen Umfangs eines IT-Systems. Der Vorteil besteht in der Ermittlung von Kennzahlen ohne eine Verbindung zu technischen Details, wie verwendete Programmiersprachen oder Systembedingungen. Die ermittelten Function Points (fp) können dadurch transparent als Grundlage zur Aufwandsschätzung oder Benchmarking verwendet werden.

Die Function Point Analyse ist auf Basis des Regelwerks des Counting Practices Manual (CPM, Release 4.3.1) der International Function Point User Group (IFPUG) standardisiert. Dieses Manual basiert auf den Standards der ISO/ IEC 20926:2009 bzw. ISO/IEC 14134-1:2007 und enthält zahlreiche Definitionen, Regeln und Beispiele.

 

Wie verwende ich die Messgröße der funktionalen Größe im Beschaffungsprozess?

In der Softwareentwicklung werden die Function Points als Grundlage für Aufwandsschätzungen verwendet. Die mit Function Points errechneten Kennzahlen können Unternehmen zum Vergleich von Angeboten oder Spezifikationen von IT-Projekten nutzen. Darüber hinaus können Function Points zum Benchmarking eingesetzt werden und unterstützen das Controlling bei Kennzahlenanalysen.

Für die Entwicklungsperformance von Software gibt es Referenzwerte mit Bezug auf Function Points. Abhängig von der eingesetzten Technologie belaufen sich die Stückkosten für einen implementierten Function Point zwischen einem halben Personentag bis zu fünf Personentagen.

Die Integration der Function Point Methode in den Software-Beschaffungsprozess bringt viele Vorteile mit sich:

  • Standardisierte Maßeinheit
  • Objektiver Abgleich der Funktionalitäten des Lastenhefts mit dem Pflichtenheft
  • Vergleichbarkeit der Angebote
  • Frühe Abschätzung der Projektgröße
  • Einfache Performance-Messung von  externen Softwareentwickler
  • Qualifizierte Aussagen über Entwicklungsfortschritt
  • Erhöhung der Entwicklungsgeschwindigkeit
  • Effizientere Ressourcenauslastung
  • Zunahme der Motivation innerhalb des Teams
  • Steigerung der Softwarequalität

 

Kann ReqPOOL auch eine tatsächliche Function Point Analyse meines Projekts durchführen?

Nur mit einer entsprechenden Qualifikation ist eine aussagekräftige Function Point Analyse möglich. Die Experten der ReqPOOL GmbH sind „Certified Function Point Practitioner“ und die ReqPOOL ist offizielles Mitglied der IFPUG. Unsere Experten führen qualitativ hochwertige Function Point Analysen durch, die als Grundlage für solide Aufwandsschätzungen dienen.

Wenn Sie Fragen zur Function Point Analyse haben oder mehr über den Prozess erfahren möchten, stehen Ihnen die Experten von ReqPOOL gerne zur Verfügung.

 

Lastenhefterstellung

Ist es möglich individuelle Attribute zu den Anforderungen zu erfassen?

ReqPOOL empfiehlt eine schlanke und von zusätzlichen Attributen freie Prosaspezifikation zur Definition des Projektumfangs und des Scope-Managements.

Die ReqPOOL Suite gibt es zusätzlich in einer besonderen Enterprise Variante. Dabei legen wir Wert auf die Bedürfnisse von großen Organisationen und verteilten Teams mit vielen Mitarbeitern. Auf Kundenwunsch können in diesem System individuelle Attribute zu den Anforderungen definiert werden.

 

Kann ich den Status der Anforderungen individuell konfigurieren?

Der Status der Anforderung ist mit der Best-Practice von ReqPOOL bereits vorkonfiguriert. Sie können diese beliebig im Menüpunkt Projekteinstellungen anpassen und erweitern.

 

Ich benötige Unterstützung bei der Spezifikation. Wer kann mir dabei helfen?

Die Experten der ReqPOOL GmbH erstellen Ihnen ein aussagekräftiges, zielgruppengerecht formuliertes Lastenheft. Abgestimmt auf Ihr persönliches IT- oder Softwareprojekt! Und durch die Anwendung unserer Requirements Excellence-Methodik sparen Sie wichtige Ressourcen während der Umsetzungsphase und steigern die Qualität Ihrer Anforderungen.

 

Wie kann ich die Qualität meiner Spezifikation überprüfen lassen?

Unsere intelligenten Werkzeuge unterstützen Sie bei der Erstellung einer qualitativ hochwertigen Spezifikation. Daher werden alle dokumentierten Anforderungen durch unsere wissenschaftlich validierten Prüfalgorithmen geprüft und Verbesserungsvorschläge dazu angezeigt.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit die Qualität Ihres Lastenhefts von einem unserer neutralen wissenschaftlichen Partner (z.B.: Fraunhofer Institut IESE) prüfen zu lassen. 

 

Wie erstelle ich das optimale Lastenheft?

Reduziere die Komplexität Ihres IT- oder Softwareprojekts durch eine hierarchische Anforderungsstruktur. Diese generische Strukturierungsmöglichkeit ermöglicht es Ihnen von der Vogelperspektive beliebig tief in das Projekt einzutauchen.

Starten Sie mit der ReqPOOL Best-Practice Vorlage und profitieren Sie von unserer Lastenheft-Vorlage nach folgenden Industriestandards:

  • ANSI/IEEE Std 830-1984
  • ISO/IEC 25000
  • VDI-VDE 3694

 

Kann ich mir das Lastenheft auch als Word-Dokument generieren?

Mit nur einem Klick generieren Sie Ihr finales Lastenheft in beliebigen Format und können dieses weiter verwenden. Sie sparen sich die mühsamen Word-Formatierungstätigkeiten und haben nie wieder Versionskonflikte mit Ihren Dokumenten. Der Export steht als Excel, Word, PDF, ZIP und Textformat zur Verfügung.

 

Beschaffungsprozess

Was ist der Unterschied zwischen Lastenheft und Pflichtenheft?

Ein Lastenheft beschreibt den fachlich, funktionalen Projektumfang aus Kundensicht und beinhaltet die nicht-funktionale Anforderungen und Auswahlkriterien für den Umsetzungspartner. Dieses Lastenheft soll eine, nach dem Standard IEEE 29148:2011, eindeutige, vollständige und nach Wichtigkeit priorisierte Beschreibung von Funktionen und Anforderungen enthalten. Dadurch wird Missverständnissen zwischen dem Auftraggeber, den Entwicklern und den weiteren Stakeholdern vorgebeugt. Die Verwendung eines adäquaten Softwaretools schafft Transparenz und zentralisiert die Dokumentation. Damit wird die Zusammenarbeit der Projektbeteiligten effizienter und Anforderungsänderungen werden durch eine stetige, nachvollziehbare Versionisierung an einer zentralen Stelle gespeichert und aktuell gehalten.

Das Pflichtenheft dokumentiert die Umsetzungsabsichten und gewählte Lösungsvariante aus Sicht des Umsetzungspartners (Auftragnehmers). Zusätzlich werden Themen wie die Betriebsüberführung, Wartung und Weiterentwicklung darin festgehalten. Projektplan, Service-Level-Agreements, Zahlungsplan und weitere vertragsrelevanten Dokumente könne dem Pflichtenheft beigelegt werden.

 

Kann ich ein Lastenheft und ein Pflichtenheft in der ReqPOOL Suite erstellen?

Ziel der ReqPOOL Suite ist die Schaffung von gleichen Bildern Ihrer gewünschten Lösung und das über den gesamten Beschaffungsprozess. Nur wenn jeder Beteiligte ständig das gleiche Bild der bedarfsorientierten Lösung verinnerlicht hat, ist eine erfolgreiche Umsetzung garantiert. Aus diesem Grund können in der ReqPOOL Suite sowohl Lastenhefte und auch Pflichtenhefte erstellt werden und alle Stakeholder haben eine gemeinsame Sicht auf das geplante Projekt.

 

Kann ich ein agiles Softwareentwicklungsprojekt über die ReqPOOL Suite beschaffen?

Ja - die ReqPOOL Suite ist für die agile Softwarebeschaffung konzipiert. Das besondere an der agilen Beschaffung ist, dass zu Beginn des Projekts nur der grobe Projektumfang (Projekt-Scope) definiert wird. Die Konkretisierung der Anforderungen erfolgt im Projektverlauf durch den Produkt-Verantwortlichen (Produc Owner). Ein Beispiel: Der Bedarf eines spezifischen Eingabeformulars wird bereits vor der Beschaffung definiert. Die exakte Formulierung der Fehlermeldungen erfolgt während der Projektumsetzung. Für die agile Beschaffung werde der leistungsorientierte Gewerks-Charakter einer Beauftragung um Elemente eines Rahmenvertrags ergänzt. Mehr Informationen zu diesem Thema: ReqPOOL Consulting für Ihre IT-Projekte

 

Wie kann ich mit dem Lieferanten kommunizieren?

Die ReqPOOL Suite verfügt über zahlreiche Möglichkeiten mit den Lieferanten in Kontakt zu treten. Zuerst wählen Sie geeignete Partner aus unserer ReqPOOL Lieferantendatenbank aus. Über die Kommunikationszentrale können Sie den ausgewählten Lieferanten Frage oder Informationen zusenden. Ihre Fragen können von den Lieferanten beantwortet und kommentiert werden. Für die Lieferanten werden die Absender anonymisiert – als Kunde können Sie die Absender im Klartext lesen. Bei der Angebotsabgabe kann der Lieferant Angebotsdokumente hochladen und zusätzlich zu jeder Ihrer Anforderungen eine Lösungsskizze beschreiben. Als Kunde können Sie diese Umsetzungsvarianten im ReqPOOL Requirements Manager komfortabel vergleichen und somit den optimalen Umsetzungspartner auswählen.

 

Unterstützt die ReqPOOL Suite öffentliche Ausschreibungen nach dem europäischen, deutschen oder österreichischen Vergabegesetz?

Die ReqPOOL Suite unterstütz alle Arten von Ausschreibungsverfahren die in der IT-Branche denkbar sind. Zahlreiche öffentliche Kunden definieren als Team Ihre Anforderungen komfortabel im ReqPOOL Requirements Manager. Für das öffentliche Ausschreibungsverfahren in der EU, in Österreich, Schweiz oder Deutschland exportieren Sie Ihre Spezifikation als PDF-Dokument. Nach dem juristisch komplexen Ausschreibungsverfahren wechseln IT-Lieferant und Kunden zurück in den ReqPOOL Scope Manager und setzen das Projekt erfolgreich gemeinsam um. ReqPOOL empfiehlt die Beschaffung über den ReqPOOL Sourcing Manager, so haben Sie alle Informationen und Kommunikationen aus Ihrer Vergabeakte an einer Stelle dokumentiert und ihre Entscheidung bleibt jederzeit nachvollziehbar.

 

Wie kann ich die unterschiedlichen Angebote kommerziell vergleichen?

Bei der Angebotsabgabe muss jeder Lieferant Angebotsdokumente mit seinem offiziellen Angebot hochladen. Diese Dokumente beinhalten das Preisangebote, die Lieferbedingungen, juristische Zusatzdokumente und weitere Projektdokumente für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Die vorgeschlagene funktionale, technische Lösung wird durch den Lieferanten direkt bei Ihrer Anforderungen beschrieben. Als Kunde können Sie diese Umsetzungsvarianten im ReqPOOL Requirements Manager komfortabel vergleichen und somit den optimalen Umsetzungspartner auswählen. Das Vergleichen von unterschiedlichen Lösungsskizzen und Angeboten war noch nie so einfach und nachvollziehbar.

 

Wie vergleiche ich die Inhalte der Lösungsskizzen der Lieferanten?

Das Alleinstellungsmerkmal der ReqPOOL Suite: Sie als Kunde geben die Struktur der Angebotsbeantwortung Ihren IT-Lieferanten vor. Dadurch sparen Sie sich viel Zeit beim Vergleich der unterschiedlichen Lösungsvarianten der Hersteller oder Integratoren. Bei der Erstellung Ihrer Spezifikation geben Sie über die hierarchische und modulare Struktur Ihrer Anforderungen bereits die Struktur für die funktionale Angebotsbeantwortung vor. Angebote zur Funktionalität, rechtliche oder projektrelevante Rahmenbedingungen können mit dieser einzigartigen Vorgehensweise ideal miteinander verglichen und bewertet werden.

 

Scope-Management und Projektumsetzung

Wie funktioniert das Scope-Management?

Für die erfolgreiche Umsetzung eines komplexen IT-Projekts ist es notwendig, dass sich die Anforderungen im Laufe eines Projekts weiterentwickeln und diese konkretisiert werden. Auf der anderen Seite zeigen wissenschaftliche Studien, dass der Hauptgrund für das Scheitern von IT-Projekten der sich ändernde Projektumfang (Projekt-Scope) ist. Die Lösung für dieses Dilemma ist das toolunterstützte Scope-Management.

Für eine optimale Projektumsetzung müssen alle Änderungen am Projektumfang dokumentiert und abgestimmt werden. Der ReqPOOL Sourcing Manager zeigt jede Änderung am Projekt-Scope auf und ermöglicht somit die Abstimmung über Change-Requests zwischen Kunden und IT-Lieferanten.

 

Kann ich die Anforderungen auch während der Projektumsetzung verändern?

Die ReqPOOL Methodik sieht eine Veränderung der Anforderungen über den gesamten Projektverlauf vor. Dabei unterscheiden wir zwischen Change-Requests am Projektumfang, Konkretisierungen von bestehenden Anforderungen und Verbesserungen der umgesetzten Lösung. Im ReqPOOL Scope Manager behalten Sie die volle Kontrolle über die Anforderungen und können diese bis zum erfolgreichen Projektabschluss verändern.

 

Wie gehe ich mit Änderungen an den Anforderungen um?

Änderungen an den Anforderungen sind ein positives Zeichen in einem IT-Projekt. Sie zeigen, dass das Kunden-Lieferanten Verhältnis intakt ist und man gemeinsam an einer Lösung arbeitet. Dennoch muss der Projektumfang von beiden Seiten genau überwacht werden. Der ReqPOOL Scope Manager zeigt alle Veränderungen an den Anforderungen auf und ermöglicht somit eine direkte Abstimmung vom Kunden mit dem Lieferanten. Es bleibt Ihre Entscheidung, ob Sie für einen Change-Requests ein weiteres kommerzielles Angebot benötigen oder die Konkretisierung keine Auswirkung auf Ihren Projektumfang hat.

 

Wie erkenne ich Änderungen eines anderen Benutzers?

Jede Änderung an den Anforderungen wird protokolliert und steht allen beteiligten Projekt Stakeholder zur Verfügung. Somit sind wichtige Entscheidungen auch nach einigen Monaten noch nachvollziehbar. Zusätzlich können Sie sich direkt bei der veränderten Anforderung mit den Kollegen austauschen und sparen sich aufwändige und lästige E-Mail Kommunikation.

 

Kann ich während der Projektumsetzung mit meinem IT-Lieferanten über die Plattform kommunizieren?

Die ReqPOOL Suite verfügt über zahlreiche Möglichkeiten mit dem IT-Lieferanten während der Projektumsetzung zu kommunizieren. Unsere Analysen zeigen, dass Kunden sich im Schnitt ca. 35% der E-Mail Kommunikation sparen können, wenn die Spezifikation, IT-Beschaffung und Projektumsetzung über die ReqPOOL Suite abgewickelt werden. Über die Kommunikationszentrale können Sie Ihrem Umsetzungspartner allgemeine Fragen oder Informationen zusenden. Ihre Fragen können vom Lieferanten beantwortet und kommentiert werden. Während der Umsetzung können Sie direkt bei den Anforderungen und Change-Requests Anmerkungen und Kommentare einfügen. Diese gerichtete Kommunikation spart Ihnen wertvolle Zeit während der Umsetzung und alle Entscheidungen bleiben nachvollziehbar.

 

Wie beende ich die Projektumsetzung?

Gratulation! Nach der erfolgreichen Umsetzung stellen Sie den Projektstatus auf beendet und damit sind keine Änderungen am Projekt und an den Anforderungen mehr möglich. Nur der Projekteigentümer kann das Projekt beenden oder bei Bedarf wieder reaktivieren.

 

Ich möchte die Anforderungen aus diesem Projekt für ein zukünftiges Projekt wiederverwenden. Ist das möglich?

Sie können im ReqPOOL Requirements Manager und im ReqPOOL Scope Manger Ihre Anforderungen als Anforderungsbausteine abspeichern. Damit ist es Ihnen leicht möglich diese in einem weiteren Projekt wieder zu verwenden. Unser patentierter Wiederverwendungs-Algorithmus für Anforderungen schlägt Ihnen intelligent Anforderungsbausteine während der Spezifikation vor.

 

Wie sehe ich den vollständigen Verlauf meines Projekts?

Der vollständige Verlauf Ihres Projekts wird im Menüpunkt „Projektverlauf“ dargestellt. Alle Änderungen an den Anforderungen finden Sie im Menüpunkt „Anforderungsverlauf“.