Kurs Software Requirements Management (CPRE-FL)

Vorbereitung zum "Certified Professional for Requirements Engineering – Foundation Level"

 
Haben Sie sich schon einmal gefragt warum ein Projekt am Anfang schon bereits zum Scheitern verurteilt ist oder warum eine neu eingeführte Software einfach nicht bedienbar ist? Meistens liegt es daran, dass die Anforderungen kaum oder nicht richtig erhoben worden sind. Der Beruf des Anforderungsmanagers ist bei weitem nicht so langweilig, wie er anfänglich erscheinen mag. Wie man richtig Anforderungen erhebt und auf welche Herausforderungen man dabei stößt, wird in der ersten Hälfte dieser Lehrveranstaltung durch eine Mischung an Theorie und Praxis gelernt. Wie man danach diese Anforderungen prüft (z.B.: UML-Modellierung) und richtig dokumentiert und alles was man sonst noch dafür braucht, dass diese Anforderungen wirklich umgesetzt werden. Das lernen die Teilnehmerinnen in der zweiten Hälfte dieser Lehrveranstaltung. Der Lehrstoff hält sich an den Lehrplan der Zertifizierung CPRE-FL und beinhaltet nicht nur technische Aspekte sondern z.B. auch Problematiken der natürlichen Sprache und Konflikte bei unterschiedlichen Wünschen. Der CPRE-FL-Lehrplan sieht die folgenden Themen vor: - Einleitung und Grundlagen - System und Systemkontext abgrenzen - Anforderungen ermitteln - Dokumentation von Anforderungen - Natürlichsprachige Dokumentation von Anforderungen - Anforderungen modellbasiert dokumentieren - Anforderungen prüfen und abstimmen - Anforderungen verwalten - Werkzeugunterstützung Die Lehrveranstaltung deckt die Grundlagen des Software Requirements Managements ab und bereitet auf die Zertifizierungsprüfung CPRE-FL vor, die vom IREB (International Requirements Engineering Board) vergeben wird .
 
Die Zertifizierungsprüfung findet am letzten Kurstag statt (Zertifizierungsprüfung ist obligat). Das erworbene Zertifikat ist ein international anerkanntes Personenzertifikat mit lebenslanger Gültigkeit.
 
Kosten:
1) Zertifizierungskosten: Die Teilnehmerinnen bekommen nach der Prüfung die entsprechende Rechnung vom Prüfungsinstitut zugesendet und können diese direkt begleichen. Preis: EUR 300,00; EUR 150,00 für Studentinnen (bitte unbedingt einen gültigen Studierendenausweis mitbringen!)
 
2) Kurskosten: Die angegebenen Kurskosten sind nach Anmeldung bitte direkt auf das ditact Konto einzuzahlen. Danke!
 
Niveau:
Interdisziplinär - Diese Veranstaltung ist für interessierte Frauen und für Studentinnen aus allen Studienrichtungen geeignet. Es werden keine besonderen Kenntnisse in Informatik oder IT vorausgesetzt, informatische Themen werden behutsam und von Grund auf behandelt.
 
Voraussetzungen:
- Erfahrung in IT-Projekten ist hilfreich aber nicht notwendig - Grundwissen der Objektorientierung ist hilfreich, aber nicht notwendig - Programmierkenntnisse sind nicht notwendig - klassische und agile Vorgehensmodelle sollten in ihren Grundzügen bekannt sein (insbesondere Wasserfallmodell) - Grundkenntnisse der Unified Modeling Language (UML) sind von Vorteil, wird aber praktisch im Kurs gelernt
 
Infos:
Geschlossene Veranstaltung: Nur für die angemeldeten Teilnehmerinnen
Zeitplan: 21. Aug von 9:00 bis 12:15. 22. Aug von 9:00 bis 17:15. 23. Aug von 9:00 bis 17:15. 24. Aug von 9:00 bis 17:15. 25. Aug von 9:00 bis 10:30
Veranstaltungsort: @ Unipark Nonntal
Anmeldegebühr: 80.0 €
Dauer: 30 Einheiten
ECTS: 2
LV-Nummer: /course/1610
Lektorin: Sonja Schuster MSc
Modul: Zertifizierungen
 
Anmeldung und weitere Informationen zum Zeitplan unter: https://ditact.ac.at/course/1610-kurs-software-requirements-management-c...