Bewertung und Analyse von Software durch ReqPOOL Sachverständige

Für die Bewertung und Analyse von Software fehlen oft die nötigen Ressourcen und Expertenwissen in einem Unternehmen. Damit eine Entscheidung getroffen werden kann, ob gewisse Software einen genannten Betrag oder Aufwand Wert ist, müssen Funktionalitäten und Anforderungen, Größe und Komplexität, technische und funktionale Schuld sowie Technologie und Architektur bewertet werden. Basierend auf der Analyse können bei Mergers & Acquisitions, Make or Buy Entscheidungen sowie Entscheidungen zwischen Neu- und Weiterentwicklung Kosteneinsparungen in zigfacher Höhe der ursprünglichen Beratungskosten erreicht werden. Dazu müssen u.a. folgende Fragen geprüft werden: 

  • Inwieweit deckt die Software die funktionalen Anforderungen ab?
  • Wie viel technische Schuld steckt in der zu übernehmenden Software?
  • Ist die Architektur und Technologie der Software zukunftsfähig?
  • Wie viel zusätzlichen Aufwand bedeutet der funktionale und technische Gap?
  • Wäre es vorteilhafter, die Software selbst zu entwickeln als sie zu kaufen?

Vorgehen und Analysemethoden

Als Basis für die Analyse nutzen die Experten von ReqPOOL das sogenannte Reverse Engineering. Ausgangspunkt für die Analyse bildet daher der Quellcode der Software. Dabei werden eigene, bestehende Werkzeuge von ReqPOOL zur Codeanalyse angepasst und weiterentwickelt. Auch werden am Markt erhältliche Werkzeuge eingesetzt, um ein umfangreiches Bild der Software zu erhalten. Mithilfe der Werkzeuge können die Funktionen, technische Schuld, mathematische Formeln und Function Points der Software analysiert werden. Dabei werden statische Codeanalysen und bei Bedarf auch manuelle Analysen durchgeführt. Mit der manuellen Analyse wird die Architektur der Software überprüft. Hierbei kann bewertet werden, ob die verwendeten Technologien zukunftsträchtig sind. Zusätzlich werden Experteninterviews durchgeführt um Anforderungen und Funktionen zu erheben. Hiermit kann der Gap zwischen Anforderungen und bereitgestellten Funktionen identifiziert werden. Durch den Fokus auf die Software selbst bedeutet eine Unterstützung durch ReqPOOL nur minimale Zuarbeit und Kommunikationsaufwand für den Kunden, da die benötigten Informationen größtenteils direkt aus dem Quellcode ermittelt werden können.

Ergebnisse und Ziele

Die Ergebnisse der Analysen werden in einem Bericht aufbereitet und festgehalten. Im Abschlussbericht wird der Umsetzungs-Gap, also die Lücke zwischen Funktionalität und Anforderungen aufgezeigt. Darauf aufbauend können die Kosten für die Weiterentwicklung der gewünschten Funktionalitäten kalkuliert werden. Auch die technische Schuld der Software wird in diesen Bericht miteinbezogen. Durch den Vergleich mit anderen Projekten im Rahmen einer Function Point Analyse kann für die Software ein Benchmark mit vergleichbarer Software durchgeführt werden, wodurch Größe und Komplexität deutlich werden. Zusätzlich wird die Architektur der Software bewertet. Hier wird ein besonderer Schwerpunkt auf die verwendeten Technologien gesetzt. Diese werden dahingehend bewertet ob die einsetzten Technologien zukunftsfähig sind und für weitere Projekte verwendet werden können.
Aufbauend auf diesen Bericht kann ReqPOOL Empfehlungen für Make or Buy Entscheidungen sowie Entscheidungen zwischen Neu- und Weiterentwicklung abgeben. Zusätzlich ermöglicht das gewonnene Wissen einen Verhandlungshebel für M&A und Softwareeinkauf, durch den Einsparungen in vielfacher Höhe der ursprünglichen Beratungskosten erreicht werden.

Sachverständigenanalyse von Software

Referenzen

Nachfolgend eine Übersicht ausgewählter Referenzen in den Bereichen der Erarbeitung, Dokumentation, Reverse Engineering und Empfehlung von Lösungsvorschlägen:

  • Toolgestützte Nachdokumentation eines Leasingsystems bei einem großen deutschen Automobilfinanzdienstleister
  • Piloten zur toolgestützten Nachdokumentation eines Kreditsystems bei einem großen deutschen Automobilfinanzdienstleister
  • Softwareanalyse bei einem großen deutschen Telekommunikationsunternehmen
  • Vermessung und Erhebung der technischen Schuld für das Softwareportfolio eines österreichischen Industrieunternehmens
  • Effiziente und ordnungsgemäße Dokumentation einer laufend weiterentwickelten Software für eine österreichische Behörde
  • Größenabschätzung einer Software und Identifizieren des Entwicklungs-Deliverygaps für eine große deutsche Behörde

Weitere Fachbeiträge ansehen

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch