Collaboration Tools

Insights » Collaboration Tools

Bleiben Sie mit Ihren Mitarbeitern und Kunden in Zeiten der Corona Krise gut vernetzt!

Eine Guideline zur Einführung von Kollaborations-Tools in Ihr Unternehmen

4 hilfreiche Tipps für die Einführung von Collaboration Tools

So gelingt die virtuelle Zusammenarbeit im Home-Office

Angesichts der Corona Krise stehen viele Unternehmen vor einer großen Herausforderung. In den Büros herrscht gähnende Leere, Mitarbeiter verrichten ihre Tätigkeit im Home-Office. Die beste Möglichkeit, um die unternehmensinterne sowie externe Kommunikation aufrecht zu erhalten, sind sogenannte Collaboration Tools. Es handelt sich dabei um webbasierte Software-as-a-Service Lösungen oder Smartphone-Apps.
Collaboration Tools bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten: Einzel- und Gruppenchats, Audio- und Videokonferenzen, Versenden von großen Dateien, das gemeinsame Arbeiten an einem Dokument, Terminvereinbarungen, Diskussionen uvm. Bevor Sie jedoch für ein Collaboration Tool einführen, sollten Sie diese grundlegenden 4 Tipps beherzigen: 

1

Starten Sie mit einer Bestandanalyse: Sind bereits Systeme eines führenden Software Herstellers wie Google oder Microsoft in Verwendung? Falls ja, kann über eine Integration der Collaboration Tools dieser Software-Häuser nachgedacht werden.

2

Machen Sie sich Gedanken, was alles benötigt wird: Welche Funktionen soll das Tool beinhalten? Wie viele Personen erhalten Zugriff?  Welche Prozesse sollen abgebildet werden? Wie teuer darf das Tool sein? Darf die Lösung in der Cloud sein?

3

Starten Sie mit der Einführung des ausgewählten Tools: Sie benötigen meist nur eine gültige Lizenz, sowie die entsprechende Hardware wie Kamera, Lautsprecher & Mikrofon.

4

Informieren Sie Ihr Team über die Funktionen der Tools und bieten Sie kurze Einschulungen zur Verwendung an.

Der Markt bietet eine Fülle von Anbietern, bei dem man leicht den Überblick verlieren kann. Daher haben wir für Sie eine Übersicht über die besten Tools zusammengefasst. Finden Sie die jeweiligen Vor- und Nachteile sowie die Kosten hier zum Download. Zusätzlich finden Sie in unserem Manuskript auch eine Checkliste, die Ihnen bei der Einführung hilft!

Erhalten Sie direkte und schnelle Unterstützung zur Aufrechterhaltung Ihrer individuellen digitalen Zusammenarbeit!

Ihr ReqPOOL Team

office@reqpool.com 

Christian Buchegger

Deutschland: +49 (0) 30 29 877 628
Österreich: +43 (0) 800-500-122
E-Mail: office@reqpool.com

Kontaktieren Sie uns

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch mit unserem Ansprechpartner

Christian Buchegger

Christian Buchegger