RPA@Enervie

ENERVIE – Südwestfalen Energie und Wasser AG

ENERVIE - Südwestfalen Energie und Wasser AG

Die ENERVIE – Südwestfalen Energie und Wasser AG ist ein regionaler Energieverbund mit Sitz in Hagen (Deutschland) mit einem Umsatz von 932 Millionen Euro (2019). Für die Versorgung der rund 400.000 Kunden und Energiehandelspartner liefert die ENERVIE Gruppe mir ihren über 1000 Mitarbeitern Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser.

– Zusammenfassung

Die ENERVIE plante im Zuge der beginnenden, unternehmensweiten Digitalisierung die verstärkte „digitale Automatisierung“ von Prozessen. Diese sollte einerseits Projektdurchlaufzeiten verringern (Beispiel Prozess „Heißer Zähler“) sowie die Datensammlung über mehrere IT-Systeme hinweg drastisch erleichtern, als auch schnellere Geschäftsentscheidungen (etwa zur Verfolgung von Kunden-Leads) ermöglichen. Als Schlüsseltechnologie in diesem Bereich der Digitalisierungsanstrengungen wurde Robotic Process Automation (RPA) identifiziert. Systemanbieter versprechen die Automatisierung von systemübergreifenden Prozessen durch die einfache, intelligente Verknüpfung verschiedener Datenquellen und die batch-hafte Abbildung von Standard-Arbeitsprozessen. ENERVIE möchte durch die Pilotierung mit geeigneten Testprozessen verschiedener Fachabteilungen das Potential der Technologie für das Unternehmen erkunden.

 

„Die ReqPOOL ist im Haus unser Ansprechpartner für alle Themen der Prozessautomatisierung, insbesondere bei RPA mit UiPath. Nur durch die schnelle und professionelle Übernahme der Umsetzung und des Aufbaus der technischen Plattform im Krisenfall ist der Pilot zu einem Erfolg geworden.“

Roland Gertz

Leiter Einkauf, ENERVIE

DAS VORGEHEN

Die Aufgabe der ReqPOOL war es anfangs, mögliche Prozess-Kandidaten für die Automatisierung gemeinsam mit der ENERVIE zu identifizieren und für die Umsetzung mit UiPath durch einen externen Dienstleister vorzubereiten. Daneben oblag der ReqPOOL das Management des Piloten.

Relativ schnell zeichnete sich ab, dass ein technisches Setup des RPA-Systems in der Infrastruktur des Kunden notwendig ist, so übernahm die ReqPOOL auch hier federführend die Koordination und Abstimmung. Als System war von Beginn an UiPath gesetzt. Die ReqPOOL unterstützte hier bei der Entscheidung einer passenden Lizenz sowie einer UiPath-Plattform für den Pilotbetrieb.

Parallel zum technischen Setup wurde vom Management gemeinsam mit ReqPOOL auf Basis verschiedener Prozess-KPIs entschieden, welche Prozesse prioritär als „Leuchtturm“ mit RPA zu automatisieren sind. Diese hat die ReqPOOL gemeinsam mit der ENERVIE in Workshops aufbereitet. Nachdem ReqPOOL auch das nötige Know-how für eine Umsetzung bzw. Integration mitbringt, wurde entschieden, dass die Umsetzung ebenso durch ReqPOOL erfolgen sollte. Dies sparte zusätzliche Einarbeitungsaufwände eines Dritten.

DAS RESULTAT

Mit dem Aufbau der Plattform, der fachlichen Aufzeichnung der Prozesse und der Umsetzung der Prozesse mit RPA aus einer Hand war es ReqPOOL möglich, in kürzester Zeit drei Prozesse aus dem Bereich Einkauf und Backoffice zu automatisieren und diese den Fachbereichsmitarbeitern zur Unterstützung ihrer täglichen Arbeit zu übergeben. Des Weiteren hat ReqPOOL Optimierungspotenziale bzgl. der Prozesse identifiziert und die Prozesse agiler und schlanker gestaltet, um redundante Prozessschritte zu eliminieren.

AUSBLICK

Nach dem Erfolg des Piloten hat sich die ENERVIE entschlossen, weiterhin mit ReqPOOL an dem Thema RPA zu arbeiten. Aktuell steht die Überführung der Pilot-RPA-Plattform in eine unternehmensweite Plattform an. Daneben sind weitere Prozesse zur Automatisierung angedacht, auch hier laufen schon erste Sondierungen. Zudem ist der Betrieb der drei bestehenden Prozesse zu gewährleisten, auch die Weiterentwicklung und Anpassung dieser ist Teil des Support-Betriebs.

Weitere Referenzen zu Energie und Versorgung

Andreas Viehhauser

Ansprechpartner Energie und Versorgung

Österreich: +43 (0) 800-500-122
Deutschland: +49 (0) 30 29 877 628

E-Mail: office@reqpool.com

Kontaktieren Sie uns

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch mit unserem Ansprechpartner

Andreas Viehhauser

Andreas Viehhauser

Ansprechpartner Energie und Versorgung